Felix und der Wolf

Inhaltsangabe

Audio-Trailer

Hintergrundinfos

Links

zurueck

 

Inhaltsangabe:

Die alte Frau Goldberg schenkt Felix eine Truhe mit alten, wundersamen Spielsachen, auf die er gut aufpassen soll. Doch ehe er sich versieht, hat ihm der Klempner Herr Wolf das Zauberspielpferdchen gestohlen und an einen Antiquitätenhändler verkauft. Dort verwandelt sich das Pferdchen in einen schwarzen, wertlosen Klumpen. Damit die anderen Spielsachen nicht auch gestohlen werden, hat Felix sie inzwischen unter den Kindern verteilt. Herr Wolf muss sich geschlagen geben. Felix erhält sein Pferdchen zurück, das sich in seinen Händen wieder in ein schönes weißes Ross verwandelt.

Hintergrundinfos:

Felix und seine Freunde müssen ihre Spielsachen vor dem bösen Herrn Wolf schützen. Vor allem das weiße Spielzeugpferdchen ist Felix sehr wichtig. Dein Spielzeug heute sieht bestimmt etwas anders aus. Vor fast einer Million Jahren in der Steinzeit sah das Spielzeug nochmal anders aus. Damals bestand es aus Figuren, die aus Knochen und Stein gemacht waren. Später folgten Tonscherben oder Tonfiguren.
In der Antike, also vor ca. 4.000-2.000 Jahren gab es erstes Holzspielzeug. Teilweise waren die Arme und Beine von Holzpuppen da schon beweglich. Danach, im Mittelalter, waren die Puppen oft aus Stoff und es gab Ritterfiguren, Rüstungen und Glasmurmeln zum Spielen. Die Kinder spielten viel mehr mit Dingen, die sie in der Natur fanden. Vor ungefähr 200 Jahren wurde das Spielzeug viel aus Zinn und Eisen hergestellt und die Kinder hatten erste Eisenbahnen zum Spielen.
Von da an entwickelte sich Spielzeug immer weiter und wurde technischer. Computerspiele oder Spielkonsolen, wie du sie heute vielleicht hast, gibt es erst seit ca. 15 Jahren. Ein sehr kurzer Zeitraum, wenn du an die Anfänge des Spielzeugs zurückdenkst.

Links:

Probiere hier verschiedene Spielsachen aus

Hier findest du Abbildungen von Spielzeug aus früheren Zeiten