Das Schulgespenst

Inhaltsangabe

Audio-Trailer

Hintergrundinfos

Links

zurueck

 

Inhaltsangabe:

Carola Huflattich ist nicht unbedingt das, was man sich unter einem braven Mädchen vorstellt. Sie mag an der Schule nur den Sportunterricht und gerät wegen ihres Betragens immer wieder in Schwierigkeiten. Deshalb kommt es ihr ganz gelegen, dass ihr Kreidegespenst Buh lebendig wird und anbietet, für sie in die Schule zu gehen. Die beiden tauschen und anfänglich genießt Carola ihre Gespensterfreiheit. Aber Buh will nicht mehr zurücktauschen. Was nun? Zum Glück hat Carola ihren guten Freund Willi, mit dem sie Buh überlisten will.

 

Hintergrundinfos:

Endlich bin ich an der Reihe. Buuh, das Gespenst. Ich habe mich ja schon kurz vorgestellt. Jetzt erkläre ich dir, wie ich in meinen Film „Das Schulgespenst“ komme. Ich bin eine Flachfigur, ähnlich einer Zeichentrickfigur.
Wenn ich im Realfilm mitspiele, heißt das eben so. Ich bestehe aus mehreren Teilen, wie ein Hampelmann, damit die Trickleute mich gut bewegen können.
Damals, bei meinem großen Auftritt im Film, wurde eine Szene mit zwei Kameras gefilmt und in das eine Filmnegativ kam ich. Beide Teile wurden zusammengeschnitten und voilá: ein Star war geboren.
Übrigens möchte ich noch bescheiden erwähnen, dass ich nicht nur der beste Schauspieler des Films bin, sondern auch noch die erste Flachfigur, die mit einer solchen Technik in einen Film kam.
Deshalb wurde ich als Patent angemeldet. Na gut, nicht direkt ich, sondern das Verfahren, aber ohne mich, hätte es diese gespenstig gute Idee nie gegeben.

 

Links:

Eine Bastelanleitung für dein eigenes Gespenst

Eine Spielidee

Wissenswertes über Gespenster

Geistertricks

Geisterquiz